Akademisches Konfuzius-Institut an der Georg-August-Universität Göttingen
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Florian Coulmas: “Die Alphabetschrift ist an und für sich die intelligentere.“ Überlegungen zur Bewertung von Schriftsystemen unter besonderer Berücksichtigung des Chinesischen

Mai 23, 18:00 - 20:00

Sind manche Schriftsysteme besser als andere? Gibt es sinnvolle und verlässliche Kriterien zur Bewertung von Schriftsystemen? Vor dem Hintergrund dieser Fragen vergleicht dieser Vortrag die chinesische Schrift mit anderen Schriften. Ausgangpunkt ist das in der Überschrift zitierte Verdikt des deutschen Philosophen Georg Friedrich Hegel, das eine positive Beantwortung der Frage nach einer möglichen qualitativen Bewertung von Schriftsystemen nahelegt. Kritisch zu untersuchen sind jedoch die Maßstäbe, die angelegt wurden, um zu dem darin ausgedrückten Urteil zu kommen. Einer der zu diskutierenden Maßstäbe ist das Verhältnis von Schrift und Sprache, das in diesem Zusammenhang näher betrachtet werden soll.

Florian Coulmas ist Senior-Professor am IN-EAST Institut für Ostasienstudien der Universität Duisburg-Essen. Er hat 25 Jahre an verschiedenen japanischen Universitäten und Forschungseinrichtungen gearbeitet und leitete von 2004 bis 2014 das Deutsche Institut für Japanstudien in Tokio (https://www.dijtokyo.org/), von wo er an das IN-EAST-Institut ging. Er schreibt regelmäßig für die Neue Zürcher Zeitung und andere Zeitungen. Er ist Mitherausgeber des International Journal of the Sociology of Language und hat neben zahlreichen Aufsätzen in Fachzeitschriften und herausgegebenen Werken 25 Monographien verfasst, darunter Writing Systems. An Introduction to Their Linguistic Analysis, Cambridge University Press, Cambridge 2003.

Details

Datum:
Mai 23
Zeit:
18:00 - 20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Theologicum Raum 0.134

Platz der Göttinger Sieben 2
37073 Göttingen
+ Google Karte